Was verbindet mich mit Meditation, Shiatsu und Yoga?

Meditation

Seit mehr als 20 Jahren ist Meditation integraler Bestandteil meines Lebens. Die Meditation unterstützt mich mit all meinen Sinnen den Alltag (das Leben) in offenerer Weise zu erleben. Um auch die tägliche Praxis zu vertiefen, bin ich regelmäßig in Wochen- bzw. Mehrmonats-Meditationskursen („Retreats“). Meine LehrerInnen sind überwiegend in der buddhistischen Tradition (Theravada, tibetischer Buddhismus) verankert. 

Buddhastatue unter Baum

Shiatsu

Mit Shiatsu verbindet mich ebenfalls eine 20-jährige Geschichte. Während die Meditation stärker nach Innen gerichtet ist, steht in dieser aus Japan stammenden Massageform für mich als Shiatsu-Praktiker die unterstützende Begleitung von KlientInnen im Vordergrund. Shiatsu ist angewandte Meditation und Achtsamkeits-Praxis. Meine Ausbildung habe ich an der Intern. Shiatsu-Schule Österreich in Graz abgeschlossen. Wichtige Lehrer für mich waren Christian Schnabl und Wilfried Rappenecker.


Achtsamkeits-Yoga

Yoga ist die dritte mir wichtige Praxis des Ostens. Auch hier fließen Körper und Geist im Raum des Gewahrseins ineinander. Und alles steht Kopf! Meine Yogaausbildung im klassischen Hatha-Yoga-Stil habe ich in Asien (Indien und Thailand) in einem 7-Monate Intensivtraining absolviert.

 

Yogaposition "Schulterstand"

Biographisches

Geboren in Oberösterreich (Vöcklabruck), bin ich nach der Schule nach Wien gegangen um Volkswirtschaftslehre zu studieren. So erhielt ich die Möglichkeit mich intensiv mit Fragen des gesellschaftlichen, sozialen und politischen Zusammenlebens auseinander zu setzen. Dafür bin ich nach wie vor sehr dankbar. Nach dem Studium bin ich 2001 nach Graz gezogen, wo ich seither lebe.

 

Beruflich war ich knapp 20 Jahre in innovations-, wissenschafts- und regionalpolitischen Themenfeldern bei den Forschungsunternehmen Austrian Institute of Technology und Joanneum Research sowie dem Beratungsunternehmen convelop tätig.